Kinder- und Jugendtanzensemble Neuenhagen

Unsere neue Trainingsstätte

Eine Tanzausbildung, an der möglichst viele Kinder und Jugendliche teilnehmen können, benötigt Platz. Dafür geeignete Räume zu finden und langfristig zu erhalten ist nicht immer einfach. So bestand für uns auch Ende 2006 - wie schon einmal im Jahre 2002 - die Gefahr, unsere Trainingsstätte zu verlieren.

Nach einiger Suche konnten wir nun seit dem 29. November 2006 wieder in eine gesicherte Zukunft sehen - Dank des Engagements der Gemeinde Neuenhagen, welche das ehemalige Kino in der Hauptstraße zurückkaufte und uns in Erbbaupacht überließ. An diesem Tag wurde beim Notar der Erbbaupachtvertrag für dieses Gebäude unterzeichnet. Hier haben wir im Jahr 2007 die vorhandenen Räumlichkeiten saniert und zu unserer neuen Trainingsstätte umgebaut. Damit stand eine große Aufgabe vor uns, die neben sehr viel Arbeit auch erhebliche finanzielle Aufwendungen erforderte.

Dank zahlreicher Spenden sowie dem persönlichen Einsatz vieler fleißiger Helfer konnten wir unser Vorhaben optimistisch angehen (siehe Bildergalerie). Allen Helfern und Spendern sowie der Gemeinde Neuenhagen sei an dieser Stelle nochmals gedankt.

Am 6. Februar 2008 konnten wir unser neues Haus offiziell eröffnen!


Obergeschoss: Umkleiden 2 Stufen in den großen Tanzsaal 10 Stufen zum Seminar Seminar Büro Küche Treppe nach draußen Obergeschoss: Flur Treppe vom Erdgeschoss Obergeschoss: großer Tanzsaal Erdgeschoss: kleiner Tanzsaal Rolltor zum Fundus Erdgeschoss: Fundus Erdgeschoss: Empfang Erdgeschoss: Umkleiden Toiletten Durchgang zum Fundus Treppe zum Obergeschoss Abstellraum Treppe / Notausgang Obergeschoss Erdgeschoss Klick für großes Bild Klick für großes Bild Klick für großes Bild unsere zukünftige Trainingsstätte


Die Geschichte des Umbaus:

01/08
Ein- und Umbau der Sanitären Anlagen
Anbringen der neue Decke
Anbringen der neuen Beleuchtung
Vorbereitung für die Montage der Spiegel in den Tanzsäälen
Maler- und Tapezierarbeiten in allen Räumen

12.01.08
Malerarbeiten

10. bis 11.01.08
Grundierung der neuen Wände und Decken

04.01.08
Der Rest der alten Deckenkonstruktion des Kinos ist entfernt worden.

03.01.08
Die Fußbodenheizung ist in Betrieb.

22. bis 24.12.07
Aufbringen von Estrich auf den Fußboden im Obergeschoss (14 Tage Trocknung). Klick auf Fotoapparat für aktuelles Bild...

bis 21.12.07
Verlegung der Fußbodenheizung

12/07
Untergeschoss:
Austausch der Fenster gegen Kippfenster mit Blindfeld, damit die neue Decke bis an die Fensterfront herangezogen werden kann; Klick auf Fotoapparat für aktuelles Bild...
Türdurchbrüche beide Etagen von den Umkleideräumen zu den Tanzsäälen;

Obergeschoss:
Abnahme der Deckenkonstruktion Klick auf Fotoapparat für aktuelles Bild... durch Bauamt und Statiker, dann Schall- und Wärmedämmung des Fußbodens

11/07
Prüfung und Inbetriebnahme der vorhandenen Heizungsanlage.
Die Stahlträger wurden durch Querhölzer verbunden. Damit ist die Tragfähigkeit für die Zwischendecke hergestellt.
Die Lewisbleche (Bodenplatten der Zwischendecke) konnten verlegt werden, so dass demnächst die Fussbodenheizung installiert werden kann.

10/07
Die Stahlträger für die Zwischendecke zur Schaffung des Obergeschosses sind eingebaut worden. 09/07
Aufbau der neuen Trennwände im Erdgeschoss, z.B. zwischen Fundus und kleinem Tanzsaal.

09/07
Der Boden im Erdgeschoss wurde entfernt und durch einen Neuen ersetzt.

08/07
Erteilung der Baugenehmigung für die weiteren Arbeiten!

07/07
Reparatur des Daches, der Dachrinne sowie der Fallrohre

05/07
Anpassung der Elektroanlage entsprechend der vorgesehenen Nutzung

05/07
Vorbereitungsarbeiten für die Aufstellung von Fahrradständern

05/07
Vorlage der Statik für die einzubringende Stahldecke beim Prüfstatiker am 14.05.07

04/07
Einreichung der Bauantragsunterlagen bei der zuständigen Baubehörde in Strausberg am 26.04.07

04/07
Planungsarbeiten für die Einreichung der Bauantragsunterlagen und der dazu gehörigen Statik: Es soll eine Ballettsaal über die gesamte Fläche im 1.OG und ein etwas kleinerer Saal und der Fundus im EG entstehen. Klick auf Fotoapparat für aktuelles Bild...


letzte Aktualisierung: 12.02.2012